Gedankensplitter

Veröffentlicht von

Was schreibe ich diesmal im neuen Pfarrblatt, die Zeit vergeht so schnell und schon wieder meldet sich unser Hector per SMS und erinnert mich an meinen Beitrag. Und ja: ich schreibe gerne und gebe meine Gedanken an Sie weiter. Aber diesmal hätte ich soviele Themen, die mich bewegen und ich habe nur eine Seite, daher einfach eine Reihe von Gedanken- eben Gedankensplitter.

Dazu ein Spruch, den ich einmal gelesen habe: Der Kopf ist rund, damit die Gedanken kreisen können.

Das neue Arbeitsjahr hat mit einem großen Fest begonnen: 50 Jahre belgische Kreuzherren in Wien, eine volle Kirche, ein voller Altarraum mit Priestern und MinistrantenInnen Ich denke wir sind uns einig, eine schöne Festmesse und wer genau Weihbisch DDr. Helmut Krätzl (Jahrgang 1931) zugehört hat, der wurde daran erinnert, dass eigentlich das erste Modell der Kreuzherren Pfarre NEU war, mehrere Pfarren werden von einigen Priestern betreut. Erst später gab es je Pfarre einen Priester.

Auch die Gedanken von Weihbischof Krätzl zum Kreuz in öffentlichen Räumen etc. sind brandaktuell.

Kennen Sie unser Wochenblatt „Pfarre Leopoldau-aktuell“. Wir feiern unser Fünf-Jahres-Jubiläum. Das erste Wochenblatt wurde am 26.9.2012 geschrieben. Die Grundidee war, die wöchentlichen Verkündigungen in der Kirche auf einer Seite festzuhalten und im Schaukasten aufzuhängen. So konnte man die Verkündigungen nachlesen. Erscheinung ist über 40mal pro Jahr (Ausnahme Sommer- und Weihnachtsferien) und über einen Verteiler wird es an Interessierte Pfarrangehörige und Außenstehende versendet. 5 Jahre, 40 Ausgaben = 200 Wochenblätter, meist mit einem Spruch aus der Bibel oder von Papst Franziskus z.B.

Der neue Pfarrgemeinderat hat das neue Arbeitsjahr mit einer Sitzung Anfang September begonnen und wir arbeiten u.a. auf das nächste kirchliche Ereignis hin:

Am 10. März 2018 wird Kardinal Christoph Schönborn in unserer Pfarre Visitation abhalten. Ein ganzer Tag mit Gesprächen, Besichtigungen, einer Festmesse. Visitation von lat. visitare = besuchen. So sollten wir es sehen, ein Besuch und wir werden ihn empfangen, wie nur wir in Leopoldau es können. Davon bin ich fest überzeugt!

Tel: 0664 876 9552         -anniglas

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.