Einfach zum Nachdenken

Veröffentlicht von

Am Ende und Anfang eines Jahres wird nun einmal zurückgeblickt   und auch nach vorne geschaut!

Man wird in Gedanken sein Leben wie in einem Film anschauen.

Da gibt es schöne Bilder von  Liebe, Freude und auch weniger schöne Bilder, von Leid, Not und Sorge! Für das kommende  Jahr 2018  wünsche ich euch, dass die Freuden mehr und größer sind als die sorgen.

Wie es im  Jahr 2018 mit unserem Leben weitergeht, weiß noch niemand und wie viele Jahre noch folgen werden, das weiß auch niemand, das weiß allein Gott!  „Er ist der Regisseur!

Gott lässt uns dabei viele Gestaltungsmöglichkeiten.

Denn wir spielen in unserem Leben selber die Hauptrolle.

Ganz egal, ob wir unseren Lebensfilm eher als Komödie oder als Drama sehen, es wird auf jeden Fall ein Happy End geben.

Denn das Ende unserer Lebensfilms ist gleichzeitig der Beginn des ewigen Lebens“.

Lege deine Nöte und Sorgen in die Hände Gottes, damit wir voll Vorfreude auf das neue Jahr blicken können.

Ich wünsche euch ein gesegnetes Neues Jahr.

PROSIT  2018

Dechant Klaus Coolen osc

Pfarrer

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.