Bitte vor den Vorhang!

Veröffentlicht von

Haben Sie beim Einzug von Kardinal Schönborn in unsere Kirche das wunderschöne Vortragekreuz gesehen, mit dem ein Ministrant die Prozession angeführt hat? Es wurde in den letzten Wochen zerlegt, gereinigt, aufpoliert und so weiter.

Ist Ihnen bewusst, wie schön, liebevoll und fachmänisch unsere Krippe restauriert wurde. Die Liste ließe sich fortsetzen, aber ich will jetzt den Namen sagen, der dahinter steht: Unser Peter Kämpf. Was die meisten ohnehin wissen, muss einmal auch hier gesagt werden!

Was er noch alles macht: wacklige Sessel reparieren, bevor sie dann ganz zerfallen, unsere Zelte pflegen, überhaupt jetzt in der Zeit vor dem Flohmarkt. Er achtet auch auf Schäden am Pfarrhof, um sie umgehend zu melden. Er geht einfach mit offenen Augen durch die Welt und dafür muss man einmal auch DANKE sagen. Natürlich gibt es auch Helfer, die mit ihm anpacken dürfen, einer davon Walter Presslmayer, der bei der Renovierung der Krippe als sehr begabter und geduldiger Lehrling angetreten ist.

Jede Medaille hat auch eine Kehrseite, und auch die kennen wir bei Peter Kämpf. Lautstarker Ärger macht sich breit und ich denke, jeden von uns hat es schon getroffen. Wenn man darüber nachdenkt, ist manches auch wirklich ärgerlich. Jemand macht das Tor am Stadlweg kaputt und sagt nichts, Stehtische werden ausgeborgt oder was immer, jedenfalls fehlen drei Stück. Wacklige Sessel werden nicht auf die Seite gestellt, sondern benützt, bis sie echt zerfallen, dabei würde eine kleine Nachricht in der Kanzlei das Problem rechtzeitig lösen und der Sessel könnte einfach und mit wenig Aufwand repariert werden.

Es gibt aber diesmal noch mehr DANKE zu sagen: Danke allen, die an der Gestaltung des Besuches von Kardinal Schönborn in unserer Pfarre mitgearbeitet haben und den Gruppen, die etwas vorbereitet haben:

Jungscharkinder, Gruppenleiter, der Musikverein Leopoldau, die Familienrunden, die eine Jause vorbereitet haben und dann alles für die Agape hergerichtet haben. Hier haben die Kinder auch etwas gebastelt, das dann sehr vorsichtig mit dem Auto des Kardinals abtransportiert wurde.

Danke dem Kirchenchor, dem Organisten und den vielen Ministranten, die im Vorfeld mit Diakon Hannes Grabner und unserem Pfarrer geprobt haben und den vielen Gläubigen, die mitgefeiert haben. Es war ein toller Tag.

Bitte alle vor den Vorhang!

Tel: 0664 876 9552         -anniglas

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.