Das Bibelteilen

Veröffentlicht von

Unter „Bibelteilen“ versteht man nicht – wie einmal jemand scherzhaft anmerkte – das Zerreißen der Bibel, zumindest nicht im wörtlichen Sinne. Vielmehr handelt es sich dabei um ein absolut unkompliziertes, offenes Treffen, bei dem sich Interessierte über eine bestimmte Bibelstelle austauschen können. Das Treffen wird dabei in der Regel von jemandem „angeleitet“ – das heißt, es gibt am Anfang und am Schluss ein Gebet und dazwischen soll die Bibelstelle „erforscht“ und untereinander geteilt werden – daher die Bezeichnung Bibel-teilen. Keine Angst, es ist dafür absolut kein spezielles Vorwissen oder besondere Bibelfestigkeit notwendig, denn Sinn und Zweck des Bibelteilens soll es ja sein, einen Raum zu haben, in dem man sich ungehindert über die Schriftstellen unterhalten und austauschen kann. Hier sind alle Fragen erlaubt und erwünscht, denn gerade in den Fragen des Einzelnen zeigt sich oft ein Thema, das für alle spannend ist… darum kann und soll alles gefragt und gesagt werden, was einem auf der Zunge liegt: wenn etwas im Bibeltext unverständlich ist, was besonders anspricht und Hoffnung gibt, was die Botschaft des Textes für uns sein könnte und vieles mehr!

Ich selbst habe das Bibelteilen vor einigen Jahren in einer Wiener Stadtpfarre vorgestellt und erinnere mich mit Freude daran. Anfangs bestand zwar einige Skepsis seitens der Teilnehmer, aber schon nach kurzer Zeit war ein spannender, anregender und glaubensvertiefender Austausch entstanden, der mittlerweile zu einem Fixpunkt des Pfarrlebens geworden ist. Es wäre schön, wenn auch wir uns zu einem solchen Austausch zusammenfinden könnten. Es ist eine tolle Möglichkeit, mehr über den Glauben zu erfahren, der immer auch eine gemeinschaftliche Erfahrung ist.

Ein Termin für Bibelteilen wird noch verlautbart.

Wir möchten Sie alle ganz herzlich einladen, an der Vesper und dem Bibelteilen teilzunehmen. Beide können dabei helfen, neue Formen des gemeinschaftlichen Gebets kennenzulernen und tiefer in den Glauben hineinzuwachsen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung!

Hannes Grabner, Hannes Grabner, Kaplan

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.