Offene Kirche

Veröffentlicht von

Zu den großen Anliegen unseres Herrn Kardinals gehören „Offene Kirchen“, wo die Gläubigen zu jeder Zeit in der Kirche beten können. Auch bei seinem Besuch in Leopoldau war das eines der Themen bei der PGR-Sitzung.

Geht es uns nicht manchmal so, das wir auf Urlaub sind, eine Kirche sehen, und dann enttäuscht sind, dass sie verschlossen ist. Beim Wandern in der Natur würde man gerne ein Dankgebet sprechen für den guten Weg, aber die Kirche ist versperrt, man kann nicht eintreten. Natürlich kann man auch beten ohne in einer Kirche zu sein, aber es hat schon eine etwas andere Qualität, es bietet Schutz, man schätzt die Stille.

Wir nehmen etwas für uns in Anspruch, was wir vielleicht in der eigenen Kirche nicht wollen, weil da könnten Vandalen kommen, jemand etwas verschmutzen. Ja, es kann passieren, aber vielleicht passiert auch gar nichts, die Erfahrungen von anderen Kirchen sind gut. Ich bin immer wieder auf der Suche nach offenen Kirchen, man findet sie in der Großstadt, in der Einsamkeit einer kleinen Ortschaft an einem Wanderweg. Sie laden ein zum Innehalten und es ist schön, in solcher Umgebung ein Gebet zu sprechen.

Leopoldau wird in den kommenden Tagen auch zu einer Offenen Kirche werden. Wir wollen unseren Gläubigen, aber auch Leuten, die vorbei gehen und keine Leopoldauer sind, die Chance geben, hier zu beten. Nutzen Sie doch auch die Chance, am Weg zur Busstation, zum Billa oder wo auch immer hin, gehen Sie in die Kirche und verweilen Sie zu einem Gebet.

Ein Erlebnis vor wenigen Wochen hat mich persönlich tief bewegt und die Entscheidung zur Offenen Kirche in mir bestärkt.

Ich war beim Arbeiten in der Kirche und es kam ein Ehepaar herein, das gefragt hat, ob sie sich kurz setzen dürfen. Sie haben dann eine ganze Weile gebetet, Kerzen angezündet und sich dann bei mir bedankt, dass sie in der Kirche sein durften. Die Frau hatte unmittelbar zuvor vom Tod ihrer Mutter erfahren und hat hier im Gebet einen ersten Trost gefunden. Können wir solche Leute zurückstoßen, ist es nicht auch eine unserer Aufgaben, unsere Kirche solchen Leuten für ein Gebet anzubieten. Was wir für uns in Anspruch nehmen wollen, müssen wir doch auch anderen ermöglichen.

In diesem Sinne nutzen Sie die Kirche auch tagsüber für ein Gebet!

-anniglas Tel: 0664 876 9552


Offene Kirchen im Entwicklungsraum Floridsdorf Ost

Pfarre Hl. Kreuz:

von September bis Dezember jeden Freitag offene Kirche, von 8.00 bis 18.30 h

 Pfarre Leopoldau:

Montag bis Sonntag von 8 bis 18 Uhr

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.