Überlegungen

Veröffentlicht von

Die Bastelrunde, Frauenrunde und andere engagierte Pfarrmitglieder haben wieder einen erfolgreicher Weihnachtsmarkt veranstaltet. Eine Woche vorm Advent wurden mit großem Eifer Adventkränze gebunden und geschmückt, Gestecke und Türkränze erzeugt und dekoriert. Auch andere Bastelarbeiten sowie Handarbeiten wurden erzeugt. Es wurden auch zu Hause Kekse und andere Bäckereien gebacken und gemeinsam mit den Erzeugnissen, die wir dankbar von edlen SpenderInnen erhielten, mit viel Liebe verpackt.

Ein großer Dank an alle, die viel Zeit und Talent eingesetzt haben, um diesen Erfolg zu erzielen.

Ein ebenso großes „Vergelt‘s Gott“ auch an alle Kunden, die durch den Kauf all dieser Dinge die karitativen Projekte der Pfarre unterstützen. DANKE.

Wir schreiben das Jahr 2019 nach Christi Geburt. Hoffentlich haben Sie einen guten Start ins Neue Jahr! Der Silvestertag ist mit dem Brauchtum verbunden, in die Zukunft schauen zu wollen, das eigene Glück zwingen zu wollen. Die Frage nach der unbekannten Zukunft wurde rund um den Globus von Menschen aller Kulturen millionenfach gestellt: Was wird die Zukunft bringen? Ich wünsche Ihnen zum Jahreswechsel Gottes reichsten Segen. „Der Herr sei vor euch, um euch den rechten Weg zu zeigen. Er sei neben euch, um euch in die Arme zu schließen und euch zu schützen. Der Herr sei hinter euch, um euch zu bewahren vor der Heimtücke böser Menschen. Er sei unter euch, um euch aufzufangen, wenn ihr fallt und euch aus der Schlinge zu ziehen. Der Herr sei in euch, um euch zu trösten, wenn ihr traurig seid. Er sei über euch, um euch zu segnen. Was wird die Zukunft bringen? Wir können die Frage nicht beantworten, aber wir können sicher sein: Wir gehen in Gottes Namen!“ (aus dem irischen Segen)

 

Heuer bereiten sich in der Pfarre Leopoldau 48 Kinder auf die Erstkommunion vor. Die Kinder werden von zwölf Tischeltern betreut. Die wöchentlichen Gruppenstunden haben im November 2018 begonnen und werden immer mittwochs abgehalten. Es gibt auch eine Samstaggruppe, die 14-tägig stattfindet. Die Erstkommunionkinder treffen sich gemeinsam im Pfarrsaal. Hier wird das Thema erklärt und werden EK-Lieder gesungen. Dann wird in den kleinen Gruppen mit den Tischeltern weitergearbeitet. Die Erstkommunionfeiern werden im Mai an drei Terminen gefeiert – 10., 18. nd 30. Mai 2019.

Wir wünschen den Kindern, Tischmüttern/Vätern und Eltern eine gute Vorbereitungszeit und schöne Feste 2019.

 

85.000 Mädchen und Buben sind in ganz Österreich als Sternsingerinnen und Sternsinger unterwegs. Sie gehen von Haus zu Haus und verkünden die Botschaft vom neu geborenen Christuskind. In unserer Pfarre werden wir Sternsinger am 5. Und 6. Jänner durch die Straßen gehen. Sie bringen Segenswünsche und bitten um Spenden für notleidende Menschen in Afrika, Lateinamerika und Asien. Das „C+M+B“, das sie auf den Türstock schreiben, ist ein wichtiges Zeichen. Es segnet alle Bewohner, und soll sie im neuen Jahr beschützen. Wir Sternsinger setzen aber auch Zeichen für eine Welt, auf der alle Menschen in Frieden leben können. Mit dem gesammelten Geld kann einer Million Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika geholfen werden. Die Dreikönigsaktion, das Hilfswerk der Katholischen Jungschar, verwaltet das Geld, das wir beim Sternsingen sammeln. So kann jeder sicher sein: jeder Cent wird sorgsam verwendet. Viele Kinder in Entwicklungsländern leben in großer Armut. Sie können dank Sternsingerspenden in die Schule gehen. Ureinwohner/innen werden von ihrem Land vertrieben, weil große Konzerne auf ihrem Land Bodenschätze gewinnbringend abbauen wollen.

Sternsingen verändern die Welt! Bitte beteiligen Sie sich durch Ihre Spende an der Weltveränderung!

— Hector Pascua

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.