Morgen fang ich an

Veröffentlicht von

Das ist ein Satz zu Beginn eines neuen Jahres, den wir alle kennen und auch sicher verwenden. Unter dem Jahr ist es nicht so spannend wie zu Beginn eines neuen Jahres. Da haben wir alle viele gute Vorsätze, wir sammeln sie im Dezember, weil am 1. Jänner geht es dann los. Man sollte also besser sagen: im neuen Jahr fang ich an. Aber am 31.12. ist es dann das Morgen.

Was wollen wir den alles im neuen Jahr machen, welche Neujahrs-vorsätze haben wir: weniger trinken, weniger Essen, unbedingt müssen wir mehr Bewegung und Sport machen.

Mir würden einige Dinge einfallen, die im Zusammenleben in einer Pfarre wichtig wären: einmal jemanden freundlich grüßen, den ich nicht so gut leiden kann.

Vielleicht könnten wir ein anderes Pfarrmitglied auf dem Weg in die Kirche begleiten, weil es allein nicht mehr so gut geht oder auch die Kommunion zu Hause anbieten und das in der Pfarre melden.

Ich würde mir wünschen, dass unsere Vesper intensiver angenommen wird. Ein schönes Gebet, einmal in der Woche für eine knappe halbe Stunde in die Kirche gehen. Was es mit dem Vespergebet auf sich hat, können sie im AUFBRUCH 9/2018 nachlesen, unser Kaplan Hannes hat es erläutert.

Neu beginnen werden wir im Jänner mit BIBELTEILEN, auch dazu können Sie, wie oben schon angeführt, nachlesen.

Fangen wir morgen an etwas Spirituelles für unsere Seele zu machen, es wird uns guttun und neue Gemeinschaften in der Pfarre werden entstehen.

Was bringt uns das Neue Jahr noch in der Pfarre:

Ende Jänner wird die Visitation von Kardinal Schönborn im Dekanat offiziell mit einem Wortgottesdienst beendet.

Ganz sicher weitergehen wird der Entwicklungsprozess „Pfarre neu“ oder wie es jetzt heißt „Pfarre mit Teilgemeinden“. Wie schon in eigenen Beiträgen geschrieben, wir können uns dem nicht verschließen, daher fangen wir nicht morgen, sondern noch heute an, daran weiter zu arbeiten.

Alles Gute für das Jahr 2019!

-anniglas Tel: 0664 876 9552

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.