Blumen preisen den Schöpfer

Veröffentlicht von

Das ist der Titel eines Buches, das ich kürzlich von einer Dame aus unserer Pfarre bekommen habe und das mich nun inspiriert hat, ein paar Gedanken zum Blumenschmuck in unserer Kirche zu Papier zu bringen.

Seit nunmehr etwa vier Jahren gibt es in unserer Kirche keine Seidenblumengestecke mehr, sondern immer frische, lebende Blumen. Das ist entstanden in einer PGR-Sitzung, weil einige von uns mit künstlichen Blumen, und seien es noch so schöne Seidenblumen nicht wirklich leben wollten. Mit frischen Blumen bin ich aufgewachsen, die gab es immer am Mittagstisch, auf alle Fälle im Sommer aus dem eigenen Garten.

Diese Arbeit mit den Blumen ist etwas sehr schönes, man bringt Natur in die Kirche, man bringt die Schöpfung in die Kirche und letztlich schmückt man die Kirche. Und mit der Gestaltung kann man auch Menschen Freude machen oder sie bei der Aufarbeitung von z.B. Trauer unterstützen.

Das war eines meiner berührendsten Erlebnisse, als eine Witwe zu mir kam und mich gebeten hat, für das Begräbnis ihres Mannes den Blumenschmuck zu machen, aber nicht mit gekauften Blumen, sondern sie bringt Blumen aus ihrem Garten. Es war eine ganze Scheibtruhe voll, Rosen, Hortensien, und vieles mehr in bunten Farben. Und während ich gearbeitet habe, ist die Dame bei mir gesessen und hat mir erzählt.

Man kann auch mit Blumen bestimmten Menschen eine Freude machen, so gab es etwa bei der Nachprimiz unseres Kaplan Hannes nur Sonnenblumen, weil das eben seine Lieblingsblumen sind und beim Geburtstag von Hector habe ich versucht, blaue Blumen zu verwenden, wer es nicht gesehen hat, im Gesteck am Altar gab es blauen Enzian.

Immer wieder schön ist die Teamarbeit beim Blumenschmuck für Ostern und die Symbolik, aus dem Blumenkreuz, das am Karfreitag zur Kreuzverehrung gelegt wird, entstehen große, tolle Gestecke für die Osternacht und Ostern.

Haben Sie einen Garten? Vielleicht können Sie einmal Blumen spenden und so Mitwirken beim Lobpreis des Schöpfers. Aber auch eine Geldspende würde die Pfarre unterstützen.

Ich freue mich auf Ihren Anruf!

-anniglas Tel: 0664 876 9552

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.