Einfach zum Nachdenken

Veröffentlicht von

Das neue Jahr 2020 begrüße ich:

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Ein neues Jahr liegt vor uns und wenn wir am Anfang eines neuen Jahres stehen, dann werden viele Vorsätze und gute Wünsche ausgesprochen.

Ich erinnere euch daran:

„Es ist wichtig, dass wir unsere Zukunft auch mit Gott mal bedenken“.

Was kann ich in der Ausübung meines Glaubens heuer anders machen?   Vor diesem Hintergrund steht uns auch das Jahr offen.

Das eigentliche Fortschreiten in meinem Leben wie im Leben der ganzen Menschheit liegt im Fortschreiten auf Gott zu.

Das ist es, was am Ende zählen wird.

Gott zeigt sich uns jeden Tag neu in den so verschiedenen Schicksalen der Menschen und die Zukunft mit Gott verändert auch unser Leben, unsere Beziehungen und Verhaltensweisen.

Das Ziel unseres Weges ist am Ende Gott selbst, der alles in allem ist.   (1.Kor 15,28)

 

Das neue Jahr wird viel Gutes und weniger Gutes bringen. Am meisten wird es uns bringen, wenn es uns Gott ein Stück näher bringt.

Ich wünsche euch ein gesegnetes neues Jahr

Dechant Klaus Coolen os, Pfarrer

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.