Nachruf

Veröffentlicht von

JULIANA GREMEL  –  +1939-2019

Traurig, aber unendlich dankbar mussten wir Abschied nehmen von unserer ehemaligen Pfarrsekretärin JULIANA GREMEL.  Sie ist am Christtag – Mittwoch, dem 25. 12.2019 – nach langer Krankheit im 80. Lebensjahr verstorben.

So wie ich Frau Gremel gekannt habe (wir haben ca. mehr als ein Jahr zusammen in der Pfarrkanzlei gearbeitet, bevor Sie in Pension gegangen ist) hatte sie ein großes Herz für die Anliegen der Menschen, vor allem für alle Notleidenden. Ihr Umgang mit ihnen war von großer Achtsamkeit und mit Respekt geprägt.

In der Pfarre hatte sie unzählige ehrenamtliche Dienste inne: Im Rahmen ihrer zeitlichen Möglichkeiten hat Sie sich unterstützend den Kreuzherren zur Verfügung gestellt. Sie war im Pastoralteam aktiv und half beim Aufbau und Erhalt von Familienrunden, hielt Seelsorgestunden für Kinder nach ihrer Erstkommunion und betreute jahrelang Firmgruppen. In der Tat, engagierte Sie sich für die Pfarre jahrelang mit viel Herzblut.

Als Pfarrsekretärin war Sie Ansprechperson für alle Pfarrangehörigen und hatte ein offenes Ohr und ein offenes Herz für die Anliegen der Menschen. Für deine engagierte, freundliche und zuvorkommende Art bist du in der Pfarrgemeinde bekannt und sehr geschätzt. Unzähligen Besuchern des Pfarrbüros hast du einen freundlichen Blick und ein gutes Wort und ungezählten Anrufern ein geduldiges Ohr geschenkt. Das war sicherlich nicht immer einfach, denn es landeten im Pfarrbüro auch Klage, Ärger und Probleme, die es spontan zu lösen galt. Sie war auf alle Fälle eine tragende Säule unserer Pfarre. Möge all das Gute, das Sie getan hat, in der Ewigkeit leuchten! Mögest du Frau Julia Gremel, Gottes Herrlichkeit schauen!

Wir danken dir für all dein Engagement in der Pfarre und wir werden dich mit deiner freundlichen, positiven und zupackenden Art sehr vermissen. Unsere Gedanken sind bei deinem Mann Ernst, deinen Kindern, Enkeln und Urenkel.

Dein Platz ist leer, aber du lebst weiter in unseren Herzen.  Dein Leben ist uns Vorbild und Auftrag zugleich.   – Hector Pascua

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.