Der heilige Pfingstochse!

Veröffentlicht von

Heiliger Geist? So was glaubt doch bald kein Kind mehr. Dazu sind sie viel zu gescheit, die Kleinen. Heilige Dreifaltigkeit? Frag einen Teenie, der ringt sich bestenfalls ein verlegenes Lächeln ab.

Heiliger Pfingstochse! Aber was ist überhaupt Pfingsten? Ein langes Wochenende. Pfingsten ist der stressige Kurzurlaub und die Staudurchsagen, weil kein Pfingstochse genau dort bleiben will, wo er grad ist. Pfingsten ist alle Jahre wieder die mehr oder weniger schreckliche Bilanz der Opfer im Pfingstreiseverkehr. Und die Wetterfrösche, die quaken viel aufgeregter als sonst vor ihren Großwetterlage – Computerkarten herum, weil der Mensch will ja wissen, ob es aufs Autodach kübeln wird oder nicht, wenn er im Stau steht.

Heiliger Geist. Was könnte das ungefähr sein? Uns hat man das als Kinder noch erklärt wie ein großes Wunder, uns hat man überhaupt noch jede Menge Wunder und himmlische Geheimnisse verkaufen können. War leicht, denn wir waren ja so naiv, und wir glaubten gern. Die biblischen Geschichten, die der Kaplan erzählte – urspannend waren die. Was, und dann ist Jesus wirklich über das Wasser gegangen? Wie, und der Heilige Geist kommt dann wirklich herunter? Ja klar. Unsere kleinen Köpfe waren offen für jede wunderbare Geschichte.

Erzähl das alles einmal einem Kind von heute. Einem Kind, das keine Kindheit hat, keine geheimnisvollen Geschichten. Dafür hat es einen Fernseher, Videospiele und weiß alles, was ganz schrecklich zu wissen ist. Einem Kind von heute kannst du die Welt und den Himmel nicht schönerzählen. Ein Kind von heute wächst mit dem Grauen auf.

Heiliger Geist. Wenn der jetzt nur bitte wirklich herunterkäme zu allen Leuten. Aber bei so viel unheiligem Geist hätte er es wahnsinnig schwer, noch irgendwo anzukommen.

Fröhliche Pfingsten!

© Renate Plöchl 06763138390

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.