Virtuelle Nikolausfeier

„Er wird kommen, aber eben anders.“ Diese Botschaft ist ein echter Lichtblick für alle Kinder und Familien. Mitten in die Vorbereitungen für einen „kontaktlosen und distanzierten“ Auftritt rund um den 6. Dezember platzt für viele Nikoläuse und ihre Begleiter der harte Lockdown. Die Frage, ob der heilige Mann von Myra (heutige Türkei) in seiner Berufsausübung „sehend“ zu den Kleinen kommen darf oder nicht, hat sich sofort erübrigt. Hausbesuche des „guten braven Mannes“ sind samt und sonders abgesagt, aber der Kreativität damit keine Fesseln angelegt.

bild: pixabay.com

Beispiel der Pfarre Leopoldau: Am Sonntag den 6. Dezember gibt es einen  „virtuellen“ Auftritt des Gabenbringers auf der Facebookseite der Pfarre – www.facebook.at/pfarreleopoldau. Einen Livestream der Nikolausfeier wird um 11.15 Uhr  gesendet. Es soll eine Ergänzung zur Feier in der Familie sein.

Für den Rest der Feier gibt es viele Vorschläge, Texte und Bastelanleitungen auf der Homepage zu finden. Wesentlich sei „die Botschaft, dass wir uns gegenseitig helfen und teilen sollen.

Für Kinder gibt es sogar ein Nikolaus-Preisausschreiben. Details gibt es auf der Website – www.pfarreleopoldau.at/nikolo-2020.  Sie können ebenfalls die Lieder zum Mitsingen bei der Nikolofeier am 6. Dezember von der Webseite herunterladen!

— Mag. Hector Pascua

Share this...
Share on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.