Neues annehmen?

Der Prophet Hosea sagt: „Nehmt Neuland unter den Pflug“. Ich habe diesen Spruch ein bisschen gewandelt und möchte von NEUEM sprechen. Wir möchten/sollten/müssten ein paar Änderungen in unserem gewohnten Pfarrleben einführen, zumindest einmal als Versuch.

Das beginnt mit der Messe am Sonntag um 7:30. Hier sind teilweise wirklich sehr wenige Gläubige, daher werden wir diese Messe als „Stille Messe“, also ohne Organisten, weiterführen. Wenn möglich, wird es Gesang ohne Orgel geben, bitte singen Sie mit!

Eine weitere Änderung wird mehr Unruhe in unsere Pfarrgemeindebringen. Durch die Verpflichtung von P. Klaus als Pfarrprovisor in der Pfarre Saikogasse wird es unter Umständen mit der 09:30-Messe eng. Wir haben daher im Pfarrgemeinderat einstimmig entschieden, diese Messe mit Anfang November auf 10 Uhr zu legen. Ich höre schon alle ihre Argumente, aber es ist einmal eine sinnvolle Entscheidung.

Derzeit wäre geplant die Kindermesse mit dem Gemeindegottesdienst zusammenzulegen und beides um 10 Uhr zu feiern. Wir haben so viele Kinder in unserer Pfarre, warum also nicht gemeinsam Messe feiern. Stören uns die Kinder nur – sie sind unsere Zukunft, bitte nicht vergessen. Über die genaue Gestaltung wird noch nachgedacht, die erste Messe um 10 Uhr ist am 7. November, die erste Kindermesse nach neuem Muster wäre am 28. November, wir können noch überlegen, diskutieren, was auch immer.

Und noch etwas NEUES: ab Sonntag 3. Oktober gibt es wöchentlich ein Pfarrcafé. Abwechselnde Teams werden Sie jeden Sonntag mit Kaffee, einem Gläschen Wein oder auch einem Glas Sekt verwöhnen. In vielen Pfarren gibt es diese Einrichtung und wir wollen nunmehr ohne Konditorei in Leopoldau ebenfalls diese Tradition aufnehmen.

Das gemütliche Zusammensitzen nach dem Gottesdienst hat eine Tradition in der katholischen Kirche. Waren doch die ersten Gottesdienste gemeinsame Abendessen bei denen man in besonderer Form betete, aus den Schriften las und miteinander das teilte, was man eben zur Verfügung hatte. Die Agape, das christliche Liebesmahl, ist über den Bereich des Christentums hinaus bekannt.

Wenn Sie ihre Meinung äußern wollen, bitte rufen Sie an oder schreiben ein Email an

anni.glas@pfarreleopoldau.at

-anniglas Tel: 0664 876 9552       

Share this...
Share on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter