Eigentlich wollte ich nichts über Corona schreiben, aber es bewegt uns weiterhin und bestimmt leider auch unser Leben, und das inzwischen sehr massiv. Corona – COVID-19 – das Unwort des Jahres 2020 und so wie es ausschaut, wird es uns auch ins Neue Jahr begleiten. Im März beim ersten AuftretenContinue Reading

Was bereits im Vorjahr angeklungen ist, wurde nun Wahrheit: per 31.12.2020 muss unser Sparverein seine Pforten für immer schließen. Diese Entscheidung kommt nicht von uns, das Bankhaus Schelhammer (jetzt GRAWE-Bank) löst unseren Dachverband auf und damit haben unsere katholischen Sparvereine keine Heimat mehr. Das Sterben der österreichischen Sparvereine hat bereitsContinue Reading

Eine große und sehr wichtige Gruppe in unserem Pfarrleben ist der Seniorenclub. Mit an die 70 Mitgliedern eine g in jeder Hinsicht bedeutsam. Darum sei dieser Gruppe auch einmal ein Beitrag gewidmet. Was ist eigentlich ein Senior? Ziemlich sicher ein Mensch ab dem Eintritt ins Pensionsalter. Im Berufsleben sind esContinue Reading

Anfang September stehen wir sonst alle in den Startlöchern. Aber auch das ist im Corona-Jahr 2020 leider etwas anders. Können wir in allen Gruppen jetzt wirklich mit den ersten Treffen beginnen? Masken, Ein-Meter-Abstand verfolgen uns noch immer. Steigen die Infektionszahlen, werden die Maßnahmen wieder viel strenger? Viele Fragen und schwereContinue Reading

Home-Office, auch in einer Pfarre ein aktuelles Thema und nicht so ganz einfach, wenn man gewohnt ist, sich regelmäßig zu sehen und auszutau-schen. Gerne möchten wir aber be-richten, was insgesamt alles passiert ist, abgesehen von unzähligen Initiati-ven in einzelnen Gruppen, wie z.B. an die 140 Telefonate der Seniorenchefin! • AbContinue Reading

Seit nahezu Anfang des Jahres, aber massiv seit Mitte März bewegt uns das Wort Corona. Also es hat sicher gute Chancen das Wort des Jahres zu werden, oder besser das Unwort. In Frage kommen dann noch „lockdown“ für alle Einschränkungen, Verbote etc., die wir verordnet bekamen und jetzt das neueContinue Reading

Ein Thema, an dem man im Augenblick fast nicht vorbei kommt, ob man nun möchte oder nicht. So drehen sich auch viele Beiträge in diesem AUFBRUCH um Corona, weil es uns ja auch sehr beschäftigt, bewegt, ängstigt, behindert. So möchte ich einfach ein paar sehr persönliche Gedanken schreiben, Dinge dieContinue Reading

Am Samstag, den 22. Februar waren bei der Vorabend-messe Firmlinge unserer Pfarre und der Pfarre Herz Jesu Töllergasse mit dabei. Die ersten Bankreihen voll, zum Teil ernste Gesichter. Da beginnt man als Erwachsener nachzudenken, also ich zumindest. Was bewegt diese jungen Menschen? Haben sie Sorgen, ist alles in Ordnung, inContinue Reading

Unsere Pfarrjugend Es sind diesmal sehr persönliche Zeilen, die ich hier zu Papier bringe, aber ein Thema, das mich einfach immer wieder bewegt, daher bitte um Verständnis. Mir geht es um unsere Pfarrjugend! Immer wieder höre ich Sätze, wie „die tun nichts“, „die arbeiten nirgends mit“, „warum macht das dieContinue Reading

Beim Grübeln über meinen neuen Beitrag und beim Anschauen des neuen Lektionar ist mir der Gedanke gekommen, einmal über unsere Zeiteinteilungen im Laufe eines Jahres nachzudenken. Das erste ist relativ einfach, unser Kalenderjahr, das geht immer vom 1. Jänner bis zum 31. Dezember. Das sind quasi fixe Tage, unabhängig vonContinue Reading