Stand: 15. April 2021

Aktualisierte Informationen stehen in Kürze zur Verfügung.

Aktuell erreichen uns Anfragen, ob das Jungscharlager wie geplant stattfinden werden. Gerne möchten wir hierzu die wichtigsten Fragen beantworten, um euch mehr Informationen und Planungssicherheit zu geben:

1. Wird das Jungscharlager durchgeführt?

Nach derzeitigen Stand unter Einhaltung des COVID-19 Sicherheitskonzepts und der geltenden Richtlinien wird das Jungscharlager durchgeführt.

2. Was geschieht, wenn das Jungscharlager abgesagt wird?

Sollten wir aufgrund einer behördlichen Verordnung das Jungscharlager absagen müssen, so werden wir umgehend alle angemeldeten TeilnehmerInnen informieren. Natürlich werden alle bereits bezahlten Teilnehmerbeiträge zu 100% rückerstattet.

Für den Fall, dass du die Anmeldung deines Kindes stornieren möchtest, gelten unsere Teilnahmebedingungen. Möglicherweise fallen dabei Stornokosten an.

3. Mein Kind ist noch nicht angemeldet. Soll ich noch abwarten?

Wenn dein Kind auf Jungscharlager mitfahren möchte, bitten wir dich, die Anmeldung möglichst bald und ohne Ängste durchzuführen (bitte bis 15. Mai 2021)  Das hilft uns enorm bei der Planungssicherheit und sichert deinem Kind einen Fixplatz, ohne auf die Warteliste zu kommen. Für den Fall, dass das Lager dann doch nicht stattfindet, werden bezahlte Teilnehmerbeiträge natürlich zu 100% rückerstattet.

4. Wird es in Zukunft wieder Jungscharlager geben?

Ja, auf jeden Fall. Wir wünschen uns, möglichst bald wieder Jungscharlager für Kinder und Jugendliche anbieten zu können! Wir freuen uns schon auf das nächste Jungscharlager – sobald wir die Corona-Krise gut überstanden haben. Übrigens: wir haben bereits  das „Licht im Leben Haus“ in Krottendorf-Gaisfeld für 2022 reserviert!

5. Was bedeutet die Corona-Krise für die Jungschar?

Für die Jungschar Leopoldau wäre eine Absage des diesjährigen Jungscharlagers ein schwerer Schlag, weil unser Herz für die Kinder und Jugendlichen schlägt und wir sie mit Gottes Liebe erreichen möchten. Doch auch in finanzieller Hinsicht wäre eine Absage eine Herausforderung, da wir trotz einer etwaigen Absage könnten hohe Ausgaben für Vorbereitung und Material entstehen und für 2021 teilweise auch Stornogebühren zahlen müssen.

Deshalb  sind wir auf Spenden angewiesen und können Investitionen in das Freizeitmaterial und Neuanschaffungen nur durch die Erlöse aus den Teilnehmerbeiträgen bestreiten. Falls du uns mit deiner Spende unterstützen möchtest, sind wir dankbar.

Bei weiteren Fragen bitten wir dich, unser Kontaktformular zu verwenden.
Hector und Jungscharlager Team

Share this...
Share on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter