Überlegungen und Wissenswertes

8. Mai 2022 – einen musikalischen Muttertagsgruß überbrachte (bei wunderschönem Maiwetter) der Musikverein Leopoldau nach der 10 Uhr Hl. Messe in der Pfarrkirche Leopoldau. Der Musikverein überreichte zu diesem Ehrentag an die anwesenden Damen Rosen als kleine Aufmerksamkeit, die viele der Anwesenden sichtlich erfreuten.

Mit einer gelungenen musikalischen Darbietung hat der Musikverein für eine willkommene Abwechslung an diesem besonderen Tag für die Pfarrgemeinde gesorgt. Der PGR spendete ebenfalls ein Glas Sekt!

*****

Pfarrblattspenden— Ein ganz herzliches DANKE allen, die bereits einen Unkostenbeitrag für unser Pfarrblatt überwiesen und dadurch gleichzeitig Ihre Wertschätzung für unser Kommunikationsblatt ausgedrückt haben.

Drei Erstkommunionfeiern fanden in unserer Pfarre statt. Die Heilige Messe wurde durch Texte der Erstkommunionkinder und  von Michael  Ehm, Steven Pascua, Alexander  Zupnik und Team musikalisch begleitet. Für Ordnerdienste haben sich Josef Eichinger und Anni Glas  eingesetzt.

Als Symbol wurde heuer ein Boot mit dem Thema  „mit Jesus in einem Boot“ gewählt.

Mit Jesus im Boot waren die Erstkommunionkinder auch während der Predigt. Hier erklärte ihnen P. Klaus Coolen: „Wir wissen nicht, worauf wir uns einlassen, wenn wir zu Jesus ins Boot steigen; dennoch können wir uns sicher sein: Jesus ist der beste Steuermann, der beste Kapitän und der beste Schiffskoch. Er ist bereit, für seine Mannschaft zu sterben und er sorgt sich um Nahrung auch für die Seele.“ Die Fahrt durch das Meer der Zeiten unter der Flagge des Auferstandenen sei umso sicherer, je fester die Menschen miteinander und mit Jesus verbunden seien. Jesus habe im Abendmahlssaal seine Nähe zugesagt, seine Verbundenheit mit seinen Jüngern im Brot. „Diese Zusage dürfen wir immer neu feiern!“, versprach P. Klaus: „Solange wir untereinander und mit Jesus durch die Kommunion verbunden sind, kann uns nichts zustoßen, denn Jesus verlässt uns nicht. Er sagt heute auch  zu euch: „Ich bin bei Euch!“

In den Fürbitten dachten die Erstkommunionkinder an alle, die Angst haben, denen das Wasser bis zum Hals steht, die alleine oder traurig sind oder nicht mehr mitfeiern können. Sie baten Gott aber auch „für uns Erstkommunionkinder und unsere Familien: stärke unseren Glauben und unser Vertrauen an dich, so dass wir immer deine Nähe spüren!“

*****

Ich habe mal nach den Erstkommunionfeiern die Kinder gefragt, was  sie bei der Erstkommunion besonders berührte….. Ein paar Antworten der Kinder:

* Mir hat am Besten gefallen, als ich in der Kirche lesen durfte.
* Mir hat am Besten gefallen, wenn ich die Heilige Kommunion gekriegt habe.
Das Schönste war um den Altar das gemeinsame Vater unser.
* Der Einzug und der Auszug von und zurück zum Pfarrhof war toll.
* Das Schönste war, wo uns der Herr Pfarrer das Kreuz geschenkt hat und wo ich das Brot auf den Altar gebracht habe.
* Mir hat am Besten gefallen, wo ich die Geschenke bekommen habe und die Heilige Kommunion.

Ein herzlicher Dank an die Tischeltern für die Mühe bei den Vorbereitungen und das überaus nette, liebevolle Betreuen und Begleiten der Erstkommunikanten.

Ich hoffe, dass die Kinder bei der Vorbereitung und bei den EK-Feiern gespürt haben, dass Jesus wichtig ist, dass er in diesem kleinen Stück Brot ganz zu uns Menschen kommen möchte.

*****

Am 2. Juli 2022 fahren unsere Jungscharkinder auf Jungscharlager ins Jungscharhaus Lichtenberg bei Linz. Wir wollen auch Kindern das Mitfahren ermöglichen, wo Eltern sich gerade schwer  tun, den Beitrag zu bezahlen. Kurzarbeit durch Corona usw.  haben die Situation mancher Eltern nicht erleichtert.  Euer Beitrag kann viel bewirken. Deshalb bitten wir weiterhin um eure Unterstützung. Eine Sammelbox steht bis Ende des Monats in der Kirche.

*****

Am  Sonntag, 19. Juni  2022 um 9.30 Uhr feiern wir das Fest der Firmung gemeinsam mit den Firmkandidaten in der Pfarre Herz  Jesu,  Töllergasse.

P.  Stephan   Provinzial der Steyler Missionare in Österreich wird das  Sakrament der Firmung spenden. In diesem Zusammenhang möchte ich mich bei  unserem Kaplan,  Hannes Grabner, der unsere Firmkandidaten von der Pfarre Leopoldau begleitet hat,  herzlich bedanken.

 – Mag. Hector Pascua,                        aufbruch@pfarreleopoldau.at

Share this...
Share on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter