Wort vom Pfarrer

Geschätzte Freunde!

Der Monat November bringt mit sich das Gefühl, dass der Winter bald kommt.

In der Natur kommt eine Pause, die wichtig ist, um sich von der Arbeit zu erholen,  die sie geleistet haben. Und vor dem Abwerfen der Blätter entziehen Laubbäume den Blättern so viel Nährstoffe und Chlorophyll wie möglich und lagern diese im Stamm oder der Wurzel ein. Wenn die Bäume alle ihre Blätter verloren haben, verdunsten Sie kaum noch Wasser und können mit diesen Vorräten den Winter überstehen.

Wie schaut es mit uns aus?

Haben wir was geleistet, bewegt, unternommen, gegeben, weitergebracht, unterstützt oder in die Wege geleitet?

Wie schaut die Ruhe aus?

Meine lieben Freunde, die Pause ist notwendig und Ruhezeiten sind notwendig. Die können wir haben, wenn wir aber genug haben.

Hast du genug? Oder ist es nie genug?

Wenn es aber nie genug ist, wird uns das Leben kurz vorkommen und wir werden nur im Stress sein. Wir werden nervös sein, und unzufrieden mit uns selbst und noch mehr mit den anderen. Wenn es nie genug ist, wird die Welt auch unter uns leiden. Wenn es nie genug ist, werden wir keine Zukunft haben. Wenn es nie genug ist werden immer wieder Kriege entstehen, sowohl in der Familie als auch in der Welt.

Deswegen nimm dir Zeit für  Gott, deine Familie, deine Freunde und dich selbst, sonst wird dir die Zeit all das von dir nehmen. Arbeite und leiste was du kannst, aber suche die Balance im Leben. Wir müssen nicht alles haben, um glücklich zu sein. Wir sollten mehr auf die Gemeinschaft schauen. Gemeinsam gehen wir den Weg, es ist kein Wettlauf, das Leben.

Gott ist nicht am Ende des Lebens, wenn er heute nicht bei dir/uns da ist. Nimm die anderen mit, sonst kann es sein, dass es keinen gibt der dich mitnimmt, wenn du liegst.

Renne nicht, gehe mit, und schau um dich. Die Natur macht es richtig. Lerne von den anderen und sei nicht stur. Das Leben hat dir Gott geschenkt, um daraus was zu machen. Mache es, bitte, nicht kaputt.

Jede Zeit, wie in der Natur, ist wichtig. Und wir brauchen die unterschiedlichen Zeiten, um dem Geist verschiedene Perspektiven zu geben. Er braucht es um wachsen zu können. Ich wünsche dir für deine unterschiedlichen Zeiten/Phasen die du hast, dass du gut durchkommst und dein Geist dadurch stärker, klüger und aufmerksamer wird.

Nimm dir Zeit für Gott, Menschen und dich selbst. Dadurch wirst du stark, und deine Seele wird dir danken.

Gott beschütze euch!

Pfarrer Ivica

Share this...
Share on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter