Home-Office, auch in einer Pfarre ein aktuelles Thema und nicht so ganz einfach, wenn man gewohnt ist, sich regelmäßig zu sehen und auszutau-schen. Gerne möchten wir aber be-richten, was insgesamt alles passiert ist, abgesehen von unzähligen Initiati-ven in einzelnen Gruppen, wie z.B. an die 140 Telefonate der Seniorenchefin! • AbContinue Reading

Seit nahezu Anfang des Jahres, aber massiv seit Mitte März bewegt uns das Wort Corona. Also es hat sicher gute Chancen das Wort des Jahres zu werden, oder besser das Unwort. In Frage kommen dann noch „lockdown“ für alle Einschränkungen, Verbote etc., die wir verordnet bekamen und jetzt das neueContinue Reading

Ein Thema, an dem man im Augenblick fast nicht vorbei kommt, ob man nun möchte oder nicht. So drehen sich auch viele Beiträge in diesem AUFBRUCH um Corona, weil es uns ja auch sehr beschäftigt, bewegt, ängstigt, behindert. So möchte ich einfach ein paar sehr persönliche Gedanken schreiben, Dinge dieContinue Reading

Am Samstag, den 22. Februar waren bei der Vorabend-messe Firmlinge unserer Pfarre und der Pfarre Herz Jesu Töllergasse mit dabei. Die ersten Bankreihen voll, zum Teil ernste Gesichter. Da beginnt man als Erwachsener nachzudenken, also ich zumindest. Was bewegt diese jungen Menschen? Haben sie Sorgen, ist alles in Ordnung, inContinue Reading

Unsere Pfarrjugend Es sind diesmal sehr persönliche Zeilen, die ich hier zu Papier bringe, aber ein Thema, das mich einfach immer wieder bewegt, daher bitte um Verständnis. Mir geht es um unsere Pfarrjugend! Immer wieder höre ich Sätze, wie „die tun nichts“, „die arbeiten nirgends mit“, „warum macht das dieContinue Reading

Beim Grübeln über meinen neuen Beitrag und beim Anschauen des neuen Lektionar ist mir der Gedanke gekommen, einmal über unsere Zeiteinteilungen im Laufe eines Jahres nachzudenken. Das erste ist relativ einfach, unser Kalenderjahr, das geht immer vom 1. Jänner bis zum 31. Dezember. Das sind quasi fixe Tage, unabhängig vonContinue Reading

Immer wenn es Weihnacht wird …der Refrain eines Weihnachtsliedes, das wir alle kennen und mitsummen können. Dieses Lied ist entstanden vor Weihnachten 1945 in einem amerikanischen Kriegsgefangenen-Lager unweit von Salzburg. Bemerkenswert, das man in so einem Lager diesen Text und die Melodie schreiben kann. Das ist die stillste Zeit imContinue Reading

Kann eine Pfarre heute noch ohne Facebook & Co sein? Brauchen wir Instagram und das alles wirklich. Ist es schade um die Zeit vielleicht. Dazu habe ich mir einige Gedanken gemacht, die ich gerne mit Ihnen teilen möchte. Wir haben für eine kleine Pfarre eine relativ erfolgreiche Facebook-Seite, 460 Gefällt-Mir-AngabenContinue Reading

Wissen Sie, dass es in unserer Pfarre eine Gesangsrunde gibt? Viele Pfarren haben einen Kirchenchor, auch einmal zwei, für diverse Aufführungen, aber wir in Leopoldau haben noch eine Gesangsrunde. Hier treffen sich einmal im Monat sangesfreudige Laien. Was singen bzw. pflegen wir: altes Volksliedgut, aber auch manche neuere Lieder vonContinue Reading

So titelte der KURIER in seiner Wirtschaftsbeilage am 20. Juli 2019. Interessiert uns das jetzt in einem Pfarrblatt? Ja, auf alle Fälle und ich werde Ihnen erklären, warum das so ist. Ganz sicher liegen auch bei Ihnen, werte Leser unseres Pfarrblattes noch Schillingscheine und –münzen irgendwo herum. Im Marmeladeglas imContinue Reading